Facebook als Schulfach?

Oder:Wer lehrt unsere Kinder den Umgang mit Handy, Internet und Social Media?“ Unter diesem etwas provokativen Titel veranstaltete das Radiokulturhaus Wien eine Podiumsdiskussion zum Thema Social Media, bei dem auch die Kinderstudie 2010 von A1 vorgestellt wurde. Laut dieser Studie besitzen bereits 63% der Jugendlichen zwischen 6 und 14  Jahren einen eigenen Laptop. Nur 1% hat überhaupt keinen Zugang zum Internet.

Ein Unternehmenssprecher der Telekom Austria, sowie zwei ExpertInnen aus den Bereichen Medien- und Erziehungswissenschaften der Universität Salzburg und Hamburg, versuchten der Frage nachzugehen, wie verantwortungsvoll unsere Kinder mit Social Media umgehen und von wem sie diesen Umgang lernen könnten. Welche Rolle können Eltern und Schule in diesem Zusammenhang überhaupt spielen? Verfügen Lehrende und Eltern über genügend Medienkompetenz  um die Kinder und Jugendlichen ausreichend über die Gefahren und Risiken im Netz zu informieren?

Unter anderem wurde der bestehende digital gap angesprochen.  Einerseits gibt es Jugendliche, die über erstaunlich gute IT-Kenntnisse verfügen, andererseits gibt es aber immer noch MaturantInnen, die sich mit Neuen Medien noch nie beschäftigt haben. Auch viele Eltern bewegen sich bereits in Socialen Netzwerken und dringen so in die Domäne der Jugendlichen ein. Dadurch „verschwinden“ die alten Bezugspersonen, die den Heranwachsenden ihre „Grenzen setzen könnten“. Die meisten FacebooknutzerInnen sind zwischen 14 und 17 Jahre alt, also in einem Alter, in dem  es sich „auszuprobieren“ gilt.  Der Druck, Sozialen Netzwerken beizutreten, wird immer größer. Waren es früher Markenwaren, so ist es heute die „soziale Anerkennung“ durch Soziale Netzwerke, die sogenannte social currency, die für die Jugendlichen immer wichtiger wird.

Eltern, als auch der Schule kommt die Aufgabe zu, von der jungen Generation zu lernen und ihr vor allem ethische Werte, wie z.B. den Umgang miteinander, auch in öffentlichen Foren, beizubringen. Es sollte auf die Risiken hingewiesen werden, aber auch die Möglichkeit, mit den Neuen Medien kreativ umzugehen.

Advertisements

0 Responses to “Facebook als Schulfach?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Mon.blog.perso.

Alles was mich bewegt... vor allem eLearning & Co

Kategorien

Archive

Neueste Kommentare

auteur zu Beurteilung der mündlichen…

Creative commons

Creative Commons License
Dieser Werk oder Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Blogstatistik

  • 11,129 hits

Woher kommen die Besucher

Visiteurs

free counters
compteur pour blog

%d Bloggern gefällt das: