Mooc

Eigentlich erstaunlich, dass an der heutigen eLecture zum Thema Moocs nur sieben Personen teilnahmen. Das Thema finde ich ziemlich spannend und zukunftsweisend. Was ist aber nun eigentlich ein MOOC?  Mittlerweile gibt es ja schon viele verschiedene Varianten von Moocs. Was Moocs gemeinsam haben, ist die große Menge an TeilnehmerInnen, dass es im Netz stattfindet und für alle offen ist (aber auch nicht mehr immer). Mittlerweile gibt es aber auch schon Moocs, die kostenpflichtig sind und eine Anmeldung erfordern, also nicht mehr für alle zugänglich sind.  Hinter Moocs verbergen sich immer öfter einfache Onlinekurse, d.h. Videotutorials zu einem bestimmten Thema, mit Fragen und Arbeitsaufgaben.

Mein erster Mooc opco12 stellte für mich eine wahre Revolution in der Bildungslandschaft dar. Ich war fasziniert von dieser offenen, freien, eigenverantwortlichen und kostenlosen Bildungsmöglichkeit, die nur durch die digitalen Medien möglich geworden ist. Man arbeitet  zu Hause und doch in enger Zusammenarbeit mit den virtuell Teilnehmenden aus aller Welt, die gemeinsam in diversen sozialen Medien zu einem bestimmten Thema reflektieren und  Content generieren, also konstruktivistisch lernen. Eine tolle Sache! Mittlerweile ist meine Begeisterung jedoch leicht zurückgegangen, obwohl ich dieses Format immer noch für sehr gut befinde. Es gibt jedoch ein paar Faktoren, die eine aktive und intensive Teilnahme behindern können. So z.B. die Zeit, die man sich über Wochen hindurch regelmäßig nehmen muss um am Ball zu bleiben. Wenn die intrinsische Motivation nicht groß genug ist, d.h. wenn das Thema nicht brennend interessiert, läuft man Gefahr, nicht bis zum Ende dranzubleiben. Eigenverantwortlichkeit ist also bei dieser Art von Moocs groß geschrieben.

Wollte man dieses Format für die Schule nutzen, so stellt sich mir die Frage, wie der Arbeitsaufwand für die Herstellung und  Organisation eines Moocs zu bewältigen wäre und ob sich dies auch lohne. Das Erstellen bzw. Finden von geeignetem Impulsmaterial (Vorträge, Videos, Organisation von Hangouts etc.) sowie das Verwalten einer zentralen Stelle, an der alles zusammenläuft, z.B. in Form eines Blogs (falls es sich um einen cMooc handeln soll), erfordert relativ viel Zeit. Wer könnte solche parallel zum Unterricht laufende Moocs erstellen? Und würden sie SchülerInnen überhaupt nützen wollen und aktiv daran teilnehmen (die Bereitschaft, aktiv an Lernplattform basiertem Lernen teilzunehmen, war immer schon sehr gering) ? Und welches Thema könnte eine Mehrheit der SchülerInnen interessieren? Ich werde es ausprobieren (mit iMoox) und SchülerInnen darauf aufmerksam machen, dass es Moocs gibt. Mal sehen, ob es auf Interesse stößt.

Wie könnte man außerdem sicherstellen, dass die TN ein für sie optimales Lernergebnis erlangen? Eine Art Evaluation, um ein Zertifikat zu erlangen, müsste wohl angeboten werden.

Ich denke aber, dass es immer mehr Mooc basierte Angebote im Netz geben wird, (die Bildungsinstituonen sind hier gefordert) die man auch in der Schule nutzen wird können. Wenn die SchülerInnen dann auch noch ein Zertifikat erhalten würden, das in die schulische Leistungsbeurteilung einfließt, wäre die Motivation sicher größer.

Ein MOOC über Moocs: Was ist ein Mooc? Definition Technische Universität München: Was ist ein Mooc?  Wikipedia: MassiveOpenOnlineCourse La révolution mooc: BLOG Update: In der Follow-up eLecture, eine Woche später, waren nur noch drei TeilnehmerInnen anwesend. Es ist daher anzunehmen, dass das Interesse bei den LehrerInnen nicht sehr groß ist, bzw. dass  dieses Format einfach noch nicht in der Schule angekommen ist. Ob Moocs die Bildungslandschaft revolutionieren werden, war eine der Fragen dieses Abends? Einen Versuchsmooc für Mathematik im Rahmen des iMoox in Graz gab es ja bereits! Für besonders interessierte SchülerInnen! 😉 So einen Mooc als kleines Projekt zu organisieren, stelle ich mir aber dennoch als eine geeignete Möglichkeit vor, ihn in den Schulen bekannt zu machen. Beispiele von Moocs:

MOOC ANBIETER:

Advertisements

0 Responses to “Mooc”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Mon.blog.perso.

Alles was mich bewegt... vor allem eLearning & Co

Kategorien

Archive

Neueste Kommentare

auteur zu Beurteilung der mündlichen…

Creative commons

Creative Commons License
Dieser Werk oder Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Blogstatistik

  • 11,029 hits

Woher kommen die Besucher

Visiteurs

free counters
compteur pour blog

%d Bloggern gefällt das: