#mooc6 – Revolution des Lernens?

Die Moocplattform FUN bietet vom 5.November 2014 bis …… einen Mooc zum Thema „Wie erstellt man einen Mooc“ (Monter un mooc de A à Z). Gleich in der ersten Woche diskutierte man über das spannende Thema, ob nun Moocs tatsächlich eine Revolution in der Bildungslandschaft darstellten?

Nach dem Besuch der opco12 hatte ich dies auch tatsächlich so empfunden. Die opco12 war ein cMooc, bei dem die TN  in höchstem Maße eigenverantwortlich in der Auswahl der Themen und im Ausmaß ihrer Beiträge, sowie in der Erstellung von Content waren. Die meisten andere Moocs, eigentlich alle Moocs, an welchen ich danach teilnahm, waren xMoocs, d.h. sie glichen eher Lernpfaden mit Quizzes, die das Gelernte überprüfen sollten. Der Lernstoff wurde meist in Kurzvideos (eigentlich Frontalunterricht) vermittelt. Könnte man solche  Moocs also auch Kurse nennen? Meines Erachtens sind die meisten Moocs einfache online-Kurse, mehr oder weniger ansprechend gestaltet, mit Diskussionsmöglichkeit in den Foren.

In folgendem Blogeintrag fand ich einen interessanten Aspekt, worin die Revolution des Lernens wahrscheinlich durch Moocs gegeben ist:

„En attendant, s’il y a une révolution à faire, elle est plus idéologique que pédagogique. A mes yeux, c’est avant tout la reconnaissance institutionnelle de l’autoformation qui est en jeu. Pour qu’il y ait révolution, il faudra que les étudiants désireux de prendre en main leur propre formation fassent reconnaître la validité de leur démarche et aillent se battre pour leur droit à s’auto-déterminer. Le prestige des établissements à l’origine des MOOC facilite maintenant cette démarche, même s’il reste de nombreux obstacles à franchir (méthodes de validation des acquis, couplage avec l’institution, etc). Au regard de la longue histoire de l’affrontement autoformation/hétéroformation, je doute que cette « révolution » tant attendue puisse se faire totalement dans la douceur.“

Eine sogenannte Revolution des Lernens erfolgt am ehesten dahingehend, dass sich das Lernen zunehmend hin zu Formen des selbstbestimmten Lernens entwickelt. Moocs erleichtern in großem Maße dieses selbstbestimmte Lernen, auch wenn es noch viele Hürden institutioneller Art zu überwinden gilt, wie z.B. die Evaluation des Gelernten und die Anerkennung von so erworbenen Zertifikaten. Man sollte sich also dafür einsetzen, dass diese Art des selbstbestimmten Lernens von den Institutionen auch anerkannt wird. Insofern kann eine solche Revolution nur sehr langsam vor sich gehen, und nur dann, wenn die Institutionen selbst solche Moocs anbieten.

Es wird also notwendig sein, dass die LernerInnen ihre Bildung selbst in die Hand nehmen und sich auch für die dafür notwendigen Voraussetzungen einsetzen, indem sie die alten Methoden in Frage stellen und auch die Institutionen dazu anregen, auf die Selbstbestimmtheit der LernerInnen einzugehen.

In der zweiten Woche geht es um die Herstellung von Lernvideos. Dabei wird festgestellt, dass auch mit technisch weniger aufwendigen Videoproduktion ein inhaltlich und didaktisch guter Content  zur Verfügung gestellt werden kann. In 19 Kurzvideos werden Aufnahmetechniken dargestellt und Beispiele gezeigt (Simple lecture, Interview, Tableau blanc filmé, problèmes caméra, hollywoodstyle) etc.

In der dritten Woche beschäftigte man sich mit den Teilnehmern von Moocs. Wieviele sind es, wie oft sie einsteigen etc. Wochenlange Moocs bergen in der Tat die Gefahr, sie nicht bis zum Ende zu verfolgen. 🙂

 
Advertisements

0 Responses to “#mooc6 – Revolution des Lernens?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Mon.blog.perso.

Alles was mich bewegt... vor allem eLearning & Co

Kategorien

Archive

Neueste Kommentare

auteur zu Beurteilung der mündlichen…

Creative commons

Creative Commons License
Dieser Werk oder Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Blogstatistik

  • 11,029 hits

Woher kommen die Besucher

Visiteurs

free counters
compteur pour blog

%d Bloggern gefällt das: