Posts Tagged 'DafwebKon'

DafWebKon2015

Die DafWebKon ist eine zweitägige Online-Konferenz für DeutschlehrerInnen weltweit. Wie schon die Jahre zuvor bin ich beeindruckt von der organisatorischen Leistung der VeranstalterInnen! 😉 Dieses Jahr war das Hauptthema „Gamification und Serious Games“. Dabei wurden Computerspiele wie Minekraft, virtuelle Welten wie Second Life, aber auch einfache Tools für den Einsatz im Klassenzimmer vorgestellt. Einige davon waren bekannt (Quizlet, Voki, storybird, classtools, kahoot), andere sind kostenpflichtig wie zB. LinguaTV.

Da ein zweitägiges „vor dem Komputer sitzen“ einiges von den Konferenzteilnehmer_innen abverlangt, habe auch ich mir nicht alle Vorträge angesehen. Das „Nachsehen“ zu einem späteren Zeitpunkt wird erfahrungsgemäß durch neue Angebote verhindert.

Bleiben für mich die Fragen: Welche Skills vermitteln Sprachspiele und welchen Mehrwert haben sie? Wird die Kreativität im Sinne des „Selbsterstellens“ gefördert? Wie erstrebenswert ist es, aktive Sprechkompetenz in virtuellen Räumen zu erwerben? Welche Gefahren gibt es dabei? Ab welchem Alter sind virtuelle Welten überhaupt zulässig und daher für Schulen relevant? Bleiben Spiele für SchülerInnen genauso interessant, wenn sie sozusagen zur schulische Pflichtübung werden? Arbeiten Spieleentwickler intensiv genug mit DidaktikerInnen zusammen?

Das Spielen am Komputer und vielleicht sogar in virtuellen Welten bleibt, fürchte ich, ein paar Freaks vorenthalten. Es ist einfach zu zeitaufwändig. Das Argument, SchülerInnen lernten bei virtuellen Spielen perfekt Englisch, mag sein, aber wer will schon stundenlang am PC spielen?

Deutschunterricht weltweit – DafWebKon2013

DafWebKon07_webDie Entwicklung der technischen Hilfsmittel für den Unterricht ist in den letzten zwanzig Jahren, und ganz besonders in den letzten fünf Jahren, RASANT fortgeschritten. Ebenso die Möglichkeiten der LehrerInnenfortbildung. Asynchrone Onlinefortbildungen via Moodle entwickelten sich weiter zu synchronen eLectures und Onlinekonferenzen wie z.B. die zweitägige DafWebKon, bis hin zu einer Mischform,  den dezentralen, selbstgesteuerten Moocs.

Die diesjährige DafWebKon wird längst nicht mehr nur von von DAF-LehrerInnen verfolgt. Es gibt Vorträge, die für den Sprachunterricht interessant sind, manche vorgestellten Tools können aber auch für andere Fächer genutzt werden. Dennoch liegt der Fokus dieser Onlinekonferenz natürlich auf der Verbreitung des Deutschunterrichts, stammen doch die TeilnehmerInnen aus vielen Ländern und Kontinenten, wo Deutsch als Fremdsprache gelehrt wird.

Eine tolle Community, tolle Arbeit, mehr als kompetente Lehrerinnen – nur – die Realität an unseren Schulen sieht anders aus. Die Mehrheit meiner KollegInnen kann das alles nicht und hat auch keine Ahnung davon! 😦

„Technologie ersetzt keine Lehrer, aber die Lehrer, die technisch fit sind, werden diejenigen ersetzen, die davon keine Ahnung haben” – Ray Clifford

Diese geballte Ladung an technischen Hilfsmitteln, die bei der DafWebKon vorgestellt wurden, macht einen zunächst ganz schwindlig, bis es einem bewusst wird, dass man sowieso nur zwei, drei Tools für sich auswählen sollte, um den Sprachunterricht etwas abwechslungsreicher zu gestalten. That’s it! Und bei jedem dieser Tools sollte man sich zunächst den didaktischen Mehrwert überlegen und ob es gegenüber traditionelleren Methoden auch wirklich den erwünschten Lernzuwachs bringt. Außerdem bin mir sicher, dass so manche „mächtige“ Werkzeuge wie etwa Moodle auch nach dieser Konferenz nicht genutzt werden, weil die nötigen Fortbildungen und die technischen Vorraussetzungen an Schulen einfach nicht ausreichend vorhanden sind. Trotzdem: Eine total interessante Veranstaltung, organisiert von drei bewundernswerten Powerfrauen! 🙂  http://dafwebkon.mixxt.com/

Daf-WebKon

Die zweitägige DafWebKon war wohl die erste Konferenz dieser Art, die zur Gänze im Netz stattfand. Nicht nur Deutsch- lehrerInnen trafen sich am Sonntag 6. und Montag 7. Mai 2012 auf der Plattform AdobeConnect online, um spannenden Vorträgen aus verschiedenen Ländern zu folgen. Auch SprachlehrerInnen anderer Fremdsprachen waren mit großem Interesse dabei und konnten  nur staunen, was im DaF-Unterricht bei einigen Lehrenden in Punkto eLearning international bereits abgeht. Die Vortragenden und Moderie- renden waren via Webkamera zugeschaltet, die TeilnehmerInnen konnten im Chat synchron mitdiskutieren oder Fragen stellen. Auch im Twitter liefen parallel dazu unter dem Hashtag #dafwebkon Informationstweets.  Thema war hauptsächlich der Einsatz moderner  Technologien im Sprachunterricht wie z.B. Lernplattformen, Blogs und vor allem Web2.0 Werkzeugen. Die Vorträge ergaben einen interessanten Mix aus rein technischen Präsentationen einiger Werkzeuge  bis hin zu vielen guten Projektbeispielen webbasierter Unterrichtssequenzen von erfahrenen DidaktikerInnen, die auch länderübergreifend arbeiten. Ein ganz großes Lob gebührt den Organisatorinnen Angelika Güttl-Strahlhofer (DaF-Community), Heike Philp (let’s talk online) sowie Nadja Blust (Deutsch Online) für die tolle, innovative Idee und den reibungslosen Ablauf. Der Höhepunkt der Konferenz war dann ein virtuelles Treffen der TeilnehmerInnen bei einer Party im Second Life, wo zu lauter Musik abgetanzt wurde. Coole Idee! 🙂 Alles in allem, ein Vorgeschmack auf das Lernen der Zukunft!

(DAFWEBKON zum „Nachschauen“.)


Mon.blog.perso.

Alles was mich bewegt... vor allem eLearning & Co

Kategorien

Archive

Neueste Kommentare

auteur zu Beurteilung der mündlichen…

Creative commons

Creative Commons License
Dieser Werk oder Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Blogstatistik

  • 11,066 hits

Woher kommen die Besucher

Visiteurs

free counters
compteur pour blog