Posts Tagged 'eLecture'

Deutschunterricht weltweit – DafWebKon2013

DafWebKon07_webDie Entwicklung der technischen Hilfsmittel für den Unterricht ist in den letzten zwanzig Jahren, und ganz besonders in den letzten fünf Jahren, RASANT fortgeschritten. Ebenso die Möglichkeiten der LehrerInnenfortbildung. Asynchrone Onlinefortbildungen via Moodle entwickelten sich weiter zu synchronen eLectures und Onlinekonferenzen wie z.B. die zweitägige DafWebKon, bis hin zu einer Mischform,  den dezentralen, selbstgesteuerten Moocs.

Die diesjährige DafWebKon wird längst nicht mehr nur von von DAF-LehrerInnen verfolgt. Es gibt Vorträge, die für den Sprachunterricht interessant sind, manche vorgestellten Tools können aber auch für andere Fächer genutzt werden. Dennoch liegt der Fokus dieser Onlinekonferenz natürlich auf der Verbreitung des Deutschunterrichts, stammen doch die TeilnehmerInnen aus vielen Ländern und Kontinenten, wo Deutsch als Fremdsprache gelehrt wird.

Eine tolle Community, tolle Arbeit, mehr als kompetente Lehrerinnen – nur – die Realität an unseren Schulen sieht anders aus. Die Mehrheit meiner KollegInnen kann das alles nicht und hat auch keine Ahnung davon! 😦

„Technologie ersetzt keine Lehrer, aber die Lehrer, die technisch fit sind, werden diejenigen ersetzen, die davon keine Ahnung haben” – Ray Clifford

Diese geballte Ladung an technischen Hilfsmitteln, die bei der DafWebKon vorgestellt wurden, macht einen zunächst ganz schwindlig, bis es einem bewusst wird, dass man sowieso nur zwei, drei Tools für sich auswählen sollte, um den Sprachunterricht etwas abwechslungsreicher zu gestalten. That’s it! Und bei jedem dieser Tools sollte man sich zunächst den didaktischen Mehrwert überlegen und ob es gegenüber traditionelleren Methoden auch wirklich den erwünschten Lernzuwachs bringt. Außerdem bin mir sicher, dass so manche „mächtige“ Werkzeuge wie etwa Moodle auch nach dieser Konferenz nicht genutzt werden, weil die nötigen Fortbildungen und die technischen Vorraussetzungen an Schulen einfach nicht ausreichend vorhanden sind. Trotzdem: Eine total interessante Veranstaltung, organisiert von drei bewundernswerten Powerfrauen! 🙂  http://dafwebkon.mixxt.com/

Advertisements

Online lernen

Sogenannte Webinare oder eLectures im Netz werden immer beliebter. Sie bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich bequem von zu Hause aus fortzubilden. Noch dazu meist völlig gratis und fallweise auch als Aufzeichnung zum „Nachsehen“ (vor allem zu Themen des Bildungsbereichs). Ich frage mich allerdings, was diese „neue“ Möglichkeit des Lernens eigentlich ist? Hauptsächlich handelt es sich dabei ja um nichts anderes als um „lehrerzentrierte“ Vorträge, unterstützt von Powerpointfolien. Natürlich hat man auch die Möglichkeit, direkt über Headset eine Frage zu stellen. Aber irgendwie erinnert mich das Ganze doch sehr an eine Klassenzimmersituation. Die Unterscheidung liegt lediglich in der örtlichen Distanz des Vortragenden zu seinen Zuhörern. Und dennoch gefallen mir solche Sessions ausgesprochen gut, und zwar deswegen, weil ich mir punktgenau jene Themen aussuchen kann, die mich persönlich interessieren. Und das ist, denke ich, der größte Motivator des Lernens.  Beispiel eines guten Online-Vortrages zum Thema Lernen HIER.

Ganz anders verhält es sich mit Online-Fortbildungen, die über die Lernplattform Moodle angeboten werden. Hier findet ein höchst TeilnehmerInnen aktivierender Unterricht  statt, der ganz schön fordernd sein kann. Die Kommunikation mit dem Tutor, sowie mit den MitstreiterInnen findet asynchron in Foren statt, und die erledigten Arbeitsaufträge werden von den TeilnehmerInnen hochgeladen und von der Gruppe, sowie vom Tutor gefeedbackt. Hier geschieht konstruktivistisches Lernen im Team, wenn auch virtuell. Auch diese Form des Lernens ist praktisch, da ebenfalls orts- und zeitunabhängig.

Update: Tolles Webinar zu Moodle vom 27.Nov.2012 http://breeze.lpm.uni-sb.de/p39424293/


Mon.blog.perso.

Alles was mich bewegt... vor allem eLearning & Co

Kategorien

Archive

Neueste Kommentare

auteur zu Beurteilung der mündlichen…

Creative commons

Creative Commons License
Dieser Werk oder Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Blogstatistik

  • 11,386 hits

Woher kommen die Besucher

Visiteurs

free counters
compteur pour blog